Newsletter

News

Aktueller Platzstatus

Platz geöffnet
Sommergrün
E-Carts erlaubt
Trolleys erlaubt

Startzeiten unserer Spielkreise von Tee 1+10:
Damen dienstags ab 13:00 Uhr
Herren mittwochs ab 13:00 Uhr
Senioren donnerstags ab 10:00 Uhr

03.10.2019 -

Gästevierer

Schlechtes Wetter – gute Stimmung

Sonnenschein zum Auftakt und immer wieder Regenschauer, so gestaltete sich das Wetter beim Gästeturnier unseres Clubs, das traditionell am Tag der Deutschen Einheit stattfindet. 35 unserer Golferinnen und Golfer hatten sich 35 Gäste eingeladen, die von nah und fern nach Hedwigsburg gekommen waren. Und trotz wenig optimaler Bedingungen wurden sehr gute Ergebnisse erzielt, wozu vor allem die gute Stimmung in den Spielgruppen beitrug.

Das Brutto bei diesem Chapman-Vierer ging mit 39 Punkten an Jörg Feldgiebel (GK Braunschweig)/Wolfgang Zangaro, die nur einen Punkt vor Jan Philipp Emde (GC Harz)/Markus Röhl lagen. Auch in der Netto-Gruppe I (Hcp bis 37,7) gab es eine knappe Entscheidung, die zugunsten von Sebastian Schreiber (GC Salzgitter)/Jürgen Brinkmann ausfiel. Mit 45 Punkten lagen sie nur einen Punkt vor drei punktgleichen Spielpaarungen: Jörg Feldgiebel/Wolfgang Zangaro, Carsten Rahlfs (Burgdorfer GC)/Philipp Reiche sowie Sandra Sandvoss (Burgdorfer GC)/Jörg Winter.

Mit seinem Partner Daniel Römermann (Warnemünde GA) kam Clubmeister Dennis Wuttke in der Gruppe II auf 49 Punkte und Platz eins. Horst Kreysel (GC Edemissen)/Simona Zangaro lagen einen Punkt zurück, Richard Wolter (St. Lorenz-Schöningen)/ Rudolf Ordon drei. In der Gruppe III (Hcp ab 50,8) musste ein Stechen über die ersten beiden Plätze entscheiden, hierbei waren Claus Kühl (GC Gut Waldhagen)/Gabriele Knoll-Policha erfolgreich. Sie kamen wie Heiko Bode (GC Edemissen)/Sabine Bickel auf 49 Punkte und damit einen Punkt mehr als die Drittplatzierten Sabine Staberow (Golf Club Lana, Italien)/Wolfgang Policha.

Wie üblich, gab es auch Sonderwertungen. Nearest-to-the-Pin ging an Dennis Wuttke (4,35m auf Bahn 7), die längsten Abschläge gelangen Jan Philipp Ende bei den Herren und Stefanie Albrecht (GC Oberneuland) bei den Damen. Keine Sonderwertung aber ein überaus seltenes Ergebnis gelang Richard Wolter/Rudolf Ordon auf Bahn 17, einem Par-4-Loch, das sie mit einem Eagle beendeten.

Für den krankheitsbedingt fehlenden Präsidenten Jörg Röhmann übernahmen Spielführer Markus Röhl und Schatzmeister Reinhard Bickel die Siegerehrung. Beim gewohnt gelungenen Büffet der Restauration mit Schweinebraten, Leberkäse, Semmelknödeln und Bratkartoffeln wurden dann auch schon die ersten Verabredungen für den Gästevierer 2020 getroffen.

 

02.10.2019 -

Sponsorenturnier der Mittwochsmänner

So langsam neigt sich die Golfsaison ihrem Ende zu. Grund genug für unsere Mittwochsmänner, sich bei den Sponsoren ihrer Turniere mit einer Einladung zu einem gemeinsamen Essen und einer Flasche Rotwein zu bedanken: Kai Bethmann (ARAG), Ford Piske, Schlachterei Poggendorf, Oliver Kirsch (Kirsch-Anhänger), Khoilewar, Wolfgang Pasemann, Carsten und Jörg Hoppe, Tomkowiak (Heizung/Sanitär), Adam Myschor (Moynd GmbH) und Michael Henke (Wolfenbütteler Schaufenster). Doch vor dem Essvergnügen stand noch einmal unsere „Kissenbrücker Mischung“ auf dem Spielplan. Das Brutto ging mit deutlichem Vorsprung an Wolfgang Zangaro/Dennis Wuttke (32 Punkte). In der Netto-Gruppe I lagen Wolfgang Pasemann/Uwe Sauer nach Stechen vor Jürgen Brinkmann/Jörg Winter, beide Teams hatten 42 Punkte auf ihrer Scorekarte. In der zweiten Gruppe setzten sich Kay Bethmann/Carsten Hintzer(48) knapp gegen Erich Manfred Mannebach/Dieter Werner (46) durch.

21.09.2019 -

Abschluss der Jubiläumswoche

Sportlicher Höhepunkt der Jubiläumswoche zum 25-jährigen Bestehen des Golfclubs Rittergut Hedwigsburg war zweifellos das Abschlussturnier am vergangenen Sonntag, zu dem sich 104 Golferinnen und Golfer auf unserer Anlage in Kissenbrück eingefunden hatten. Gespielt wurde ein 2er Scramble, bei dem beide Spieler einer Mannschaft einen Ball ins Spiel bringen und dann entscheiden, mit welchem Ball sie die Bahn zu Ende spielen wollen. Bei dieser Spielart steht nicht so sehr das Ergebnis im Vordergrund. Vielmehr kommt es darauf an, das gemeinsame Spiel aufeinander abzustimmen.

Brutto-Sieger wurden Jan-Hendrik Basse/Markus Röhl, die den Platzstandard von 36 Punkten mit 41 deutlich unterboten. Im Netto erzielten sowohl Claudia/Thomas Wintgen als auch Rosemarie und Richard Kemp 59 Punkte, so dass das Stechen zugunsten der Wintgens entschied.

21.09.2019 -

Tag zwei der Jubiläumswoche

Am zweiten Spieltag der Jubiläumswoche trugen die „Mittwochsmänner“ ihr Turnier aus, das mit 44 Teilnehmern gut besucht war. Im Gegensatz zu den Damen spielten die Herren vorgabewirksam. Im Brutto setzte sich unser elfmaliger Clubmeister Dennis Wuttke überlegen durch. Martin Mackeldey erspielte in der Netto-Gruppe I hervorragende 41 Punkte, konnte nicht nur den ersten Preis einheimsen, sondern verbesserte auch seine Spielvorgabe deutlich. Das Nachsehen hatten Detlev Wallenhorst und Dieter Rosteck. In der Gruppe II entschied Hans-Rudolf Weiser das Stechen mit dem punktgleichen Stefan Enzenbach für sich. In der Gruppe III lag Siegfried Leisner mit 46 Punkten am Ende deutlich vor seinen Verfolgern.

18.09.2019 -

DiDaGo machen Auftakt zur Jubiläumswoche

Den Auftakt zur Jubiläumswoche vom 10. bis zum 15. September gestalteten unsere Dienstagsdamen mit einem nicht vorgabewirksamen Turnier, zu dem sich 39 Golferinnen angemeldet hatten, darunter Gäste vom GK Braunschweig, des GC Lübecker Bucht und vom GC Johannesthal. Bei guten äußeren Bedingungen setzte sich im Brutto Ute Baas mit 22 Punkten vor Anne Brinkmann durch. In den drei Netto-Gruppen konnten sich jeweils die sieben Erstplatzierten über Preise freuen. In der Gruppe I waren dies Sabine Basse, Sibylle Adam, Annelie Conrad, Petra Palm, Friederike Stücker, Brigitte Ziegler uns Ladies‘ Captain Gisela Kressin.

Bettina Jordan siegte in der Gruppe II (Hcp 20,4 bis 24,7). Über liebevoll ausgesuchte und nett verpackte Preise konnten sich außerdem Jutta Stackebrandt, Margit Faber, Bärbel Hoffmann, Isolde Kurze, Anemone Wendenburg und Sabine Bickel freuen. In der Gruppe III lag Gesine Dombrowski vorn, die sich mit 37 Punkten auch unterspielt hätte. In die Siegerliste konnten sich auch Petra Schimke, Jutta Krüger, Elisabeth Lebe, Helga Götsch, Cecylia Schmidt und Regina Löwegrün eintragen.

Der Sonderpreis „Nearest-to-the-Pin” ging an Ilse Urban, der längsten Abschlag gelang Sibylle Adam. Wie üblich rundeten ein gemeinsames Essen und die Siegerehrung, die Anne Brinkmann und Gisela Kressin, unterstützt von Vorstandsmitglied Rudolf Ordon, vornahmen diesen gelungenen Turniertag ab.

14.09.2019 -

25 Jahre Golfclub Rittergut Hedwigsburg

Am 14. September 1994 trafen sich 197 Golfinteressenten im „Sternhaus“, um unseren Golfclub ins Leben zu rufen, der am Rande der Gemeinde Kissenbrück seine Anlage haben sollte. Dies war der Anlass für einen Jubiläumsball im „Komm“, den Vizepräsidentin Petra Palm mit großen Engagement und sicherem Stilgefühl vorbereitet hatte.

Doch bevor das Tanzbein geschwungen werden konnte, trafen sich am Freitagmorgen 47 Gründungsmitglieder zu einer Golfrunde über neun Löcher. Mit dabei war auch der erste Spielführer des Clubs, Erich Sonnenberg, der es sich nicht nehmen ließ, trotz seiner inzwischen 81 Jahre, auch an diesem Morgen wieder im Rahmen eines kleinen Turniers über den Golfplatz zu ziehen.

Den Jubiläumsball eröffnete Präsident Jörg Röhmann und dankte zunächst seiner Vizepräsidentin sowie den zahlreichen Sponsoren, welche die Veranstaltungen der Jubiläumswoche großzügig unterstützten. Röhmann konnte sich auch über die etwa 130 Golfer und deren Gäste freuen, die der Einladung gefolgt waren. Zu denen gehörte auch der Präsident die Golfverbandes Niedersachsen/Bremen, Gerhard Michalak. Er überbrachte die Glückwünsche des 91 Clubs umfassenden Verbandes und zeigte sich von der Golfanlage, auf der er am frühen Nachmittag eine Runde gespielt hatte, beeindruckt: „Um diese Anlage mit dem wunderschönen Blick ins Harzvorland und auf den Brocken werden Sie viele beneiden!“. Zu den Ehrengästen zählten auch der Bürgermeister der Gemeinde Kissenbrück, Gerd Wiche, und der Betreiber, die „Dirk Steinhoff Golf GmbH“, vertreten durch Dirk und Carl Steinhoff.

Nachdem sich die Gäste an einem überaus vielfältigen Büffet gestärkt hatten, begann der „sportliche“ Teil der Jubiläumsveranstaltung. Dabei hatte die Gäste die Wahl, sich entweder durch die „Thorsten Drewes Showband“ in Stimmung versetzen zu lassen. In einem zweiten Raum konnten sie sich zu den von zwei Diskjockeys aufgelegten Rhythmen bewegen, was vor allem die Jüngeren bevorzugten: Ergebnis, eine stimmungsvolle Feier, die erst weit nach Mitternacht endete und, wie schon das 20-jährige Jubiläum, in guter Erinnerung bleiben wird.

03.09.2019 -

25 jähriges Jubiläum

Anlässlich des 25 jährigen Jubiläums lädt der Club am 13.09.19 ab 19:00 Uhr ins "Komm" in Wolfenbüttel ein.
Karten sind im nur im Vorverkauf für 65,-- € im Clubsekretariat erhältlich.
Im Preis inclusive sind Livemusik, Sektempfang, Tischgetränke und ein reichhaltiges Buffet.

Gern nehmen wir Ihre Karten- und Tischreservierung zu den Öffnungszeiten des Sekretariats entgegen.
 

 

 

31.08.2019 -

Clubmeisterschaften Einzel, Senioren und Jugend

Clubmeisterschaften 2019

Auch in diesem Jahr war er nicht zu schlagen: Dennis Wuttke sicherte sich erneut überlegen die Clubmeisterschaft, auch wenn er im Vergleich zu 2018 vier Schläge mehr benötigte. Dabei lag er zum Auftakt am Samstag bei 34°C und stehender Luft nach neun Löchern nur auf dem vierten Rang; nach der ersten Runde führten Markus Röhl und Martin Ihlemann mit 77 Schlägen. Doch nach einer 72 am Nachmittag war die gewohnte Rangfolge wieder hergestellt. Runde drei am Sonntag wurde unter völlig anderen äußeren Bedingungen gespielt: Der Himmel war bei 23°C bedeckt, und der Wind wehte zeitweise böig, so dass Dennis mit einer 82 nur die zweitbeste Runde gelang. Mit insgesamt 233 Schlägen lag er am Ende acht Schläge vor Markus Röhl (77/83/81=241) und elf vor Adam Myschor (82/79/83=244).

Bei den Damen kam es wieder zum Dreikampf zwischen Vorjahreschampion Barbara Siebold, Anne Brinkmann und Anja Uhde. Am Ende musste sich Barbara Siebold mit 279 (95/92/92) Anne Brinkmann beugen, die ihre in der ersten Runde erspielte Führung (88) auch auf den folgenden Löchern (89/95) souverän verteidigte und schließlich mit 272 Schlägen siegte. Anja Uhde verlor ihren zwischenzeitlichen zweiten Platz durch eine 96 am Schlusstag (91/95/96=282).

Sieger in der AK 50 Herren wurde Wolfgang Zangaro, der Adam Myschor und Herbert Palm auf die Plätze 2 und 3 verwies. Bei den Damen lagen wie erwartet Anne Brinkmann (272) und Barbara Siebold (279) ganz vorn, Martina Löhr-Wenzel folgte trotz der besten dritten Runde und einer kontinuierlichen Steigerung mit deutlichem Abstand auf dem dritten Platz (102/97/92=291).

Überlegener Clubmeister bei den Herren AK 65 wurde Detlev Wallenhorst (81/87= 168). Mit Helmut Oppermann (91/93=184) und Rudi Weisser (95/93=188) tauchten zwei neue Namen in der Siegerliste auf. Ute Baas sicherte sich bei den Damen dieser Spielgruppe den Titel nach zwei Runden von jeweils 95. Sabine Basse konnte ihre Führung nach 93 Schlägen nicht verteidigen, ihre 101 am Sonntag brachten ihr aber noch Rang zwei ein. Ladies‘ Captain Gisela Kressin spielte sehr gleichmäßig (97/98), was Platz drei bedeutete.

Neu in die Siegerlisten konnten sich drei Spieler eintragen, die sich in der Netto-Wertung der offenen Klasse (gemeinsam für Damen und Herren) durchsetzten. Oliver Lomott (Hcp 14,8) kam auf 211 Schläge, Jonas Lamprecht, unsere Nachwuchshoffnung (9,3), konnte das Niveau seiner hervorragenden Startrunde von 65 nicht halten und kam nach einer 70 und 78 auf insgesamt 213. 213 hatte auch Riccardo Siegert auf seiner Scorekarte, aber auch er brach nach seiner 64 etwas ein (72/77). Beachtlich ist seine Leistung auch deshalb, weil er mit einem Handicap von 23,6 antrat.

Auch bei den AK 50 und 65 Netto gab es eine gemeinsame Wertung für Damen und Herren. Hier gewann Hans Rudolf Weisser vor Helmut Oppermann und Detlev Wallenhorst.

An dieser Stelle geht der Dank an alle, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben, auch den fleißigen Händen, die für ein schmackhaftes Kuchenbuffet sorgten. Abschließend widmeten sich Präsident Jörg Röhmann und Vizepräsidentin Petra Palm ihren Lieblingsbeschäftigungen: Sie überreichten den alten und neuen Clubmeistern mit launigen Worten die Preise.

 

30.07.2019 -

Damenfahrt 2019

Damenfahrt 2019 führt ins Osnabrücker Land

Gut gelaunt und gespannt auf zwei für die meisten unbekannte Plätze reisten 22 Golferinnen unseres Clubs am ersten Juli-Wochenende ins Osnabrücker Land. Ladies-Captain Gisela Kreßin hatte auch die Damenfahrt 2019 sehr gut vorbereitet und organisiert.

Erstes Ziel nach der individuellen Anreise war der Osnabrücker Golf Club Bissendorf. Der Platz im Osten von Osnabrück, eingebettet in das wunderschöne Hügelland zwischen dem Teutoburger Wald und dem Wiehengebirge, besticht durch seine Naturkulisse mit Blickachsen ins Land und mächtigen Eichen und Buchen. Einige "Blind Holes", teils nach rechts und links abschüssiges Gelände sowie relativ kleine Grüns ließen die erste Runde zu einer Herausforderung werden. Aber wer den Heimatplatz in Kissenbrück bewältigt, schafft auch den in Osnabrück! Zur Besprechung des ersten Turniertages trafen sich alle im Hotel Huxmühle, einem gediegenen Gasthaus mit guter Küche.

An Tag 2 stand der Golf Club Osnabrück Dütetal auf dem Programm. Dort waren die von ihrem gepflegten, "grünen" Heimatplatz verwöhnten Golferinnen überrascht von den trockenen, braunen, harten Fairways. Wasser kam lediglich in Form diverser Teiche ins Spiel, die sich für die eine und andere Dame auch als "Ballfresser" entpuppten. Simona Zangaro gelang dennoch mit herausragenden 47 Punkten das beste Nettoergebnis des Wochenendes! Leider würde nicht vorgabewirksam gespielt.

Den Abschluss am Sonntag bildete eine zweite Runde auf dem anspruchsvollen Platz Bissendorf. Mit der Siegerehrung auf der schönen Clubterrasse ging die gelungene Damenfahrt 2019 zu Ende. Bereits am Samstag bei der "Party in Weiß" hatten alle Teilnehmerinnen Ladies Captain Gisela Kreßin herzlich für ihr großes Engagement gedankt.

Die Gesamtsieger:

Brutto:          Sibylle Adam

Netto:           Gruppe 1:     Jutta Stackebrandt, Ute Baas, Sabine Basse

                      Gruppe 2:     Simona Zangaro, Bettina Jordan, Margit Faber

                      Gruppe 3:     Rita Gutmann, Regina Löwegrün, Gesine Dombrowski

 

30.07.2019 -

Herrenfahrt 2019

Herrenfahrt ins Land zwischen den Meeren

Die Hedwigsburger Mittwochsmänner zog es in diesem Jahr zwischen die sanften Hügellandschaften und malerischen Seen ins Land zwischen den Meeren. Die Golfclubs Großensee, Hoisdorf und der Golf-Park Sülfeld standen auf dem von Men’s Captain Jürgen Brinkmann ausgearbeiteten Reiseplan.

Wie üblich begann die Fahrt zu früher Stunde am Thüringenplatz in Braunschweig mit unserem bewährten Busfahrer Armin. Dessen erste Bewährungsprobe bestand darin, das Gepäck der 28 Insassen im Bus zu verstauen: „50 Ferienreisende haben für zwei Wochen weniger Gepäck als Ihr Golfer für drei Tage!“ Aber so ist es, wenn fast jeder Zweite eine elektrische „Zugmaschine“ mit sich führt.

Unsere erste Station war der GC Großensee nordöstlich von Hamburg, wo wir uns erst einmal mit einem herzhaften Frühstück stärkten, um die vor uns liegende Herausforderung zu bewältigen: 18 Löcher bei 34°C im Schatten. Am besten kamen damit die drei Erstplatzierten der Brutto-Wertung zu recht, die sich unterspielten: Oliver Kirsch (28) sowie Thomas Urban und Carsten Schulze (jeweils 20). Sie lagen auch bei der Netto-Wertung vorn. Die intensive Nachbesprechung fand dann im „Hotel am Schloss“ in Ahrensburg statt, das wir uns als Ausgangspunkt für die zu spielenden Plätze ausgesucht hatten.

Unser nächstes Ziel war der Golf-Club Hoisdorf, der mit seinen elf Doglegs eine spielerische Herausforderung darstellte, allem voran das Loch 15. Trotzdem gab es auf dieser schönen Anlage insgesamt gute Ergebnisse. Brutto-Sieger Dieter Rosteck (38 Netto-Punkte) und Jürgen Eike (37) konnten ihr Handicap verbessern. Auf jeweils 35 Punkte kamen Dr. Robert Schmidt, Jürgen Brinkmann und Rudolf Ordon.

Nach dem gemeinsamen Abendessen nahm unser Spielausschuss die Siegerehrung vor, für die die Netto-Ergebnisse der ersten beiden Runden addiert wurden. In der Klasse I (bis 17,4) war Carsten Schulze (72) nicht zu schlagen. Ihm folgten Thomas Urban (69) und Oliver Lomott (65). In der Gruppe II lag Jürgen Eike (70) knapp vor Jörg Winter (69), Günter Jordan reichten 61 für Platz drei. Dr. Robert Schmidt sicherte sich den Sieg in der Gruppe III (ab 23,2) mit 61, gefolgt von Carsten Hoppe (58) und Wolfgang Steinkamp (57).

Da mit Stefan Bommer und Oliver Kirsch zwei Ballsponsoren mit von der Partie waren, konnte fast jeder Teilnehmer auf einen genügend großen Ballvorrat für den nächsten Tag zurückgreifen, allerdings durften Olivers gelbe Bälle bei unserer letzten Station, dem Golf-Park Sülfeld, nicht eingesetzt werden. Das könnte ein Grund dafür gewesen sein, dass unser Birdie-Pool, für den jeder Spieler fünf Euro für ein Birdie auf einem PAR 3 einzahlt, nicht ausgeschöpft wurde. Vielleicht lag es aber auch daran, dass die Umstellung auf PAR 4 Löcher mit Weiten zwischen 214 und gut 400m nicht ganz einfach war.

Aber auch auf dieser abwechslungsreichen Anlage konnten sich Hagen Boguth (40 Punkte) und Reinhard Bickel (37) unterspielen. Hagen gewann im Stechen das Brutto vor Oliver Kirsch, beide kamen auf 24 Punkte. Die Netto-Wertung wurde wiederum in drei Gruppen durchgeführt. Da Hagen Boguth bereits das Brutto gewonnen hatte, kamen in der ersten Gruppe Stefan Bommer (35), Oliver Lomott (35) und Oliver Kirsch auf das Siegertreppchen. Reinhard Bickel (37) gewann in der Gruppe II (17,5 bis 23,4) vor Wolfgang Pasemann und Jürgen Eike, die beide 33 erzielten. Die besten in der Gruppe II waren Alfred Gutmann (33), Andreas Becker (31) und Uli Lehne (30).

Ein besonderer Dank gilt den Gastgebern, die uns nicht nur im Rahmen ihres Clubturniers mitspielen ließen, sondern auch für ein schmackhaftes Grillbüffet sorgten.

Die Rückfahrt verlief äußerst ruhig. Zum einen hatte Armin nicht den Weg über die A 7 gewählt, sondern Braunschweig über Lüneburg und Uelzen angesteuert, zum anderen mussten wir auch den drei Runden bei Temperaturen zwischen 31°C und 34°C Tribut zollen. Es spricht für die Fitness unserer Mittwochsmänner, dass alle 31 Golfer die Fahrt problemlos überstanden.

18.07.2019 -

DoSeGo Charity Turnier

60 DoSeGo’s  erspielten 1.710 € für die Kinder der Kindertagesstätte „ Kleine Strolche „ in Kissenbrück

Seit über 10 Jahren veranstalten die Donnerstags Senioren jedes Jahr ein Charity Turnier, die Einnahmen gehen regelmäßig an örtliche Einrichtungen, die Kinder betreuen. Bei schönstem Golferwetter starteten 60 Damen und Herren der Donnerstags Seniorengruppe auf die Runde.

Neben dem Startgeld hat jeder 5 Mulligans erworben, die so einige hilfreich über die Runde brachten, wie immer kamen eine Handvoll Golfer mit dem Ausruf zurück, ich habe gar nicht alle Mulligans gebraucht.

Ergänzt durch div. Extraspenden kamen somit 1.710 € zusammen. Diesen Betrag übergaben der Sen.Capt. Dieter Heinrich und der Stellvertr. Klaus Eilfeld an den Förderverein der Kindertagesstätte vertreten durch die Vorsitzende des Fördervereins Franziska Bennecke. Diese wurde begleitet von einigen Kindergärtnerinnen und Kindern der Tagesstätte. Über das spendierte Eis haben sich diese „ Kleine Strolche „ besonders gefreut.

Beim schönstem Sommerwetter fand die Veranstaltung eine fröhlichen Ausklang auf der sehr schöne Terrasse unseres Clubhauses. Selbstverständlich gab es noch eine Siegerehrung mit hervorragenden Ergebnissen. Nach Verteilung der Preise wurden dann noch die gesponserten Bahlsen Keksdosen und die von einem Golffreund gespendeten Golfhandschuhe verlost.

12.06.2019 -

Pfingstvierer Benefiz

8.600€ für die Stiftung „Unsere Kinder in Braunschweig“

Vizepräsidentin Petra Palm konnte am Pfingstmontag 124 Golferinnen und Golfer u.a. aus Braunschweig, Burgdorf, Bad Harzburg, Wolfsburg, Steinhuder Meer, St. Lorenz, Gleidingen, Edemissen und Hainmühlen bei uns begrüßen. Sie alle hatten sich bei herrlichem Wetter und sehr guten Platzverhältnissen auf unserer Golfanlage eingefunden, um zum elften Mal für die Stiftung „Unsere Kinder in Braunschweig“ zu spielen, und zwar mit großen Erfolg. Mit den jetzt erspielten 8.600€ wurde die 75.000€ Grenze überschritten, ein hervorragendes Ergebnis, durch das vielen Braunschweiger Kindern aus benachteiligten Familie in Kindergärten und Schulen geholfen wurde und geholfen werden kann. Bis zu drei gekaufte Mulligans pro Spieler zu Gunsten der Stiftung versprachen gute Scores für die Runden, die als Kissenbrücker Mischung gespielt wurde: Bahn 1 bis 6 als Auswahldrive, die 7 bis 12 als Klassischer Vierer und die Bahnen 13 bis 18 als Chapman Vierer. Wer wenig Vertrauen in sein Spiel hatte, konnte seine Chancen auf die vielen Tombola-Preise durch den Kauf von Stiftungslosen erhöhen. Den ganz Mutigen bot sich die Möglichkeit, ihren Einsatz durch einen direkten Grün-Treffer am „Zockerloch“, der Bahn 15, einem PAR 3-Loch, zu verfünffachen.Brutto-Sieger wurden nicht ganz unerwartet Herbert Palm/Wolfgang Zangaro mit 34 Punkten. Auch in der Netto-Klasse I (bis 38,7) lagen sie vorn, mussten aber den Preis aufgrund des Doppelpreisausschlusses Sabine und Jan-Hendrik Basse überlassen, die 40 Punkte erreichten. Über die Plätze 2, 3 und 4 musste bei jeweils 39 Punkte das Stechen entscheiden. Und hier hatten Beate Wuttke/Martin Mackeldey die Nase vorn vor Anja Uhde/Markus Röhl sowie Bettina Heinicke/Hagen Boguth. Auch in der Gruppe II (Netto Hcp 38,8 bis 53,7) gab es knappe Entscheidungen: Heidemarie Ahrend/Henning Damme lagen mit 42 Punkten einen Punkt vor Sabine und Reinhard Bickel sowie zwei Punkten vor Ute und Lutz Zelle. Auf jeweils 39 Punkte kamen Bettina Jordan/Susanne Hariri, Julian Eller/Bernd Frömelt sowie Oliver Lomott/Philipp Reiche. In der Gruppe III deklassierten Debora Kemp-Heinemann/Andreas Heinemann mit 53 Punkten ihre Mitspieler deutlich und lagen elf Punkte vor drei schlaggleichen Spielgruppen: Kathleen und Torsten Zeugner, Alexandra und Carsten Meinhardt sowie Kerstin und Olaf Graf. Wie üblich, wurden auch Sonderpreise ausgespielt: Nearest-to-the Pin: Reinhard Bickel 1,45m, Simona Zangaro 9,65m. Longest Drive: Lars Enskonatus sowie Bettina Heinecke, beide GK Braunschweig. Den Longest Team Drive sicherten sich Anja Uhde/Markus Röhl. Mit lang anhaltendem Beifall bedankten sich die Spieler bei Silke Finger und Torsten Volkmer, denen es wieder einmal gelungen war, ein großartiges Golfturnier mit vielen Preisen, einem gesponserten Kuchenbüffet und einen herausragendem Spendenergebnis zu organisieren. Ein Dank geht auch an unseren Betreiber der Steinhoff GmbH, der den auswärtigen Gästen das Greenfee erließ, wofür diese sich mit einer Spende an die Stiftung bedankten.

20.05.2019 -

Favoritensiege beim Brutto der Vierer-Meisterschaften

Keine Überraschungen gab es bei den am Wochenende ausgetragenen Vierer Clubmeisterschaften, die bei optimalen Bedingungen ausgetragen wurden: Viel Sonnenschein, kaum Wind und ein gut präparierter Platz lockten dreißig Spielgruppen auf unsere Anlage.

Den Brutto-Sieg bei den Herren sicherten sich Dennis Wuttke/Herbert Palm, die schon am ersten Tag nach dem Vierer-Auswahldrive mit 78 Schlägen und vier Schlägen Vorsprung führten. Auch am zweiten Tag, gespielt wurde der Klassische Vierer, erzielten sie mit 79 Schlägen das beste Ergebnis, so dass sie mit elf Schlägen Vorsprung (insgesamt 157) souveräne Clubmeister wurden. Über die Plätze 2 und 3 musste ein Stechen entscheiden. Adam Myschor/Wolfgang Zangaro starteten mit einer 85er Runde, verbesserten sich am Sonntag auf 83 und kamen auf 168. Jan-Hendrik Basse/Markus Röhl spielten mit jeweils 84 zwei gleichmäßige Runden, was für Platz drei reichte.

Bei den Damen fiel die Entscheidung knapp aus, hier entschied letztlich ein Schlag über die Meisterschaft. Aber auch hier setzten sich die am ersten Tag Führenden durch. Martina Löhr-Wenzel/Barbara Siebold starteten mit einer 95, hatten aber auch beim Klassischen Vierer mit 98 ein gutes Ergebnis, so dass 193 Schläge zur Clubmeisterschaft reichten. Das Nachsehen hatten Rosemarie Mackeldey/Jutta Wallenhorst (96/98=194). Auf Platz 3 hielten sich von Anfang an Anne Brinkmann/Silke Finger (97/101=198).

Beim Netto gab es eine gemeinsame Wertung für Damen und Herren. Und hier zeigte es sich, dass auch Spieler mit einem höheren Handicap eine Chance auf eine gute Platzierung haben. Wenig überraschend siegten auch hier Dennis Wuttke/Herbert Palm, die mit 146,5 nur einen halben Punkt über ihrer Vorgabe lagen. Die große Überraschung lieferten Charity Batzlen/Claudia Wintgen, die mit einen Handicap von 30,5 bzw. 32 antraten. Mit Runden von 77 und 71 (148) sicherten sie sich Platz 2 vor Frederik Ruhe/Dr. Tobias Wermuth 149,5 (71/78,5).

01.05.2019 -

Men`s Cup

Men’s Cup 2019

Da bei diesem im jährlichen Wechsel vom Men’s und Ladies’ Captain organisierten Turnier die Freude am Golfen im Vordergrund stehen soll, wurde als Spielmodus der Chapman-Vierer gewählt. Zur guten Stimmung trugen der Sonnenschein und die angenehmen Temperaturen bei, wenn auch der starke Wind häufiger seine Hand im Spiel hatte.

Brutto- wie auch Netto-Sieger wurden Sonka Wendenburg-Winter/Oliver Lomott vor Anja Uhde/Herbert Palm und den beiden Captains Gisela Kreßin/Jürgen Brinkmann. In der Gruppe I (gemeinsames HCP bis 40,4) lagen aufgrund des Doppel-preisausschlusses nach Stechen Sabine Bickel/Oliver Kirsch vor Gisela Kreßin/Jürgen Brinkmann vorn, die beide 37 Punkte aufwiesen. In den Preisen waren auch Ute Baas/Jürgen Eike (35) und Anne Brinkmann/Detlev Buchheister (34), die sich im Stechen gegen vier weitere Spielpaarungen durchsetzten.

Die Gruppe II bildeten die Handicapper von 40,5 bis 52,7. Auch hier musste ein Stechen über die Preise entscheiden. Cornelia Scharrenbroich/Carsten Schulze kamen auf 36 Punkte, die Zweitplatzierten Ute Zelle/Henning Damme hatten einen Punkt weniger auf ihrer Scorekarte. Das Stechen um die Plätze drei und vier entschieden im Stechen Sabine Basse/Alfred Gutmann für sich, das Nachsehen hatten Ursula Fischer/Jürgen Kreßin. Souverän gewannen Renate Hoppe/Kay Bethmann die Gruppe III mit 45 Punkten. Heidemarie Ahrend/Lutz Zelle lagen vier Punkte zurück, hatten aber auch vier Punkte Vorsprung vor Sabine Bethmann/Jörg Hoppe. Der letzte Preis ging mit 36 Punkten an Dr. Stefanie Buchholz/Wolfgang Zangaro.

Wie üblich, gab es auch Sonderwertungen. Nearest-to-the Pin nach zwei Schlägen gewannen Sabine Schapitz/Philipp Reiche, die dem Par-3-Loch auf Bahn 15 bis auf 32 Zentimeter nahe kamen. Geschätzte 440 m bei Rückenwind erreichten Anja Uhde/Herbert Palm beim Longest Drive und waren damit nicht zu schlagen.

Saisonbedingt servierte die Küche ein schmackhaftes Spargelessen, bevor Jürgen Brinkmann, nach dem Dank an Sekretariat, Restaurant und seine Helfer die Siegerehrung vornahm.

29.04.2019 -

ARAG-Cup der MiHeGo

Gelungener Sponsorenstart

Den Auftakt zur ersten Turnierserie der Mittwochs-Männer 2019 bildete der von unserem Clubmitglied Kay Bethmann gesponserte ARAG-Cup. Bei böigem Wind, blauem Himmel und hervorragenden Platzbedingungen hatten sich 46 Golfer eingefunden, die in drei Gruppen um insgesamt 20 Preise kämpften. Die meisten Teilnehmer freuten sich darüber, dass nicht vorgabewirksam gespielt wurde, denn sie hatten alle mit den Windverhältnissen zu kämpfen, was aber der Spielfreude keinen Abbruch tat.

In der am stärksten besetzten Gruppe I (HCP bis 18,3) lag Dennis Wuttke mit 36 Netto-Punkten am Ende zwar deutlich vorn, doch aufgrund des Doppelpreisausschlusses siegte hier Dr. Werner Schart (31), gefolgt von den punktgleichen Hagen Boguth und Jürgen Brinkmann (30) sowie Sponsor Kay Bethmann (29). In Gruppe II (HCP 18,4 bis 22,5) siegte Helmut Oppermann (33) vor Gerhard Winter (30), Rudolf Ordon und Peter van de Pol (beide 27) sowie Dr. Jens Giffhorn. In der Gruppe III hätte es die einzige Unterspielung gegeben, denn Carsten Hintzer erreichte 41 Punkte und lag damit deutlich vor Erich Mannebach und Jürgen Dymke (jeweils 31) sowie den ebenfalls punktgleichen Klaus-Peter Eilfeld und Jürgen Eike (27).

Die Brutto-Wertung sicherte sich wieder einmal Dennis Wuttke mit 32 Punkten. Preise erhielten außerdem Wolfgang Zangaro (22), Detlev Wallenhorst (21), Oliver Kirsch (20) sowie Dr. Burghard Bode (19).

23.04.2019 -

After Work Golf Cup

Am Donnerstag, dem 02.05.19, startet wieder unsere After Work Turnierserie mit einem Kanonenstart um 17.30 Uhr.
Die ersten 3 Turniere richtet der Club aus und im Anschluss daran ist die Firma Mercedes Benz der Sponsor.

Nennschluss ist jeweils donnerstags um 13.00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

 

23.04.2019 -

Ostervierer

Ostervierer mit Rekordbeteiligung

Mit 76 Golferinnen und Golfern gab es am Montag beim traditionellen Ostervierer unseres Clubs eine Rekordbeteiligung. Begrüßen konnten wir auch Gäste aus Oberneuland, Wolfsburg, Peine und Schöningen. Gespielt wurde der sogenannte Chapman-Vierer, bei dem zwei Spieler ein Team bilden. Diese Spielart erfordert eine gute Strategie und Absprachen, denn unter Umständen empfiehlt es sich, den weiter vom Loch entfernten Ball zu spielen, da dessen Lage besser ist.

Spielführer Markus Röhl schickte die in drei Leistungsgruppen eingeteilten Teams bei fast optimalen Bedingungen auf einen sehr gut präparierten Platz, der aber aufgrund des starken Windes nicht einfach zu spielen war. In der Gruppe I (bis Netto Hcp 33,0) siegten Petra und Herbert Palm (36 Netto-Punkte) vor Martina Löhr-Wenzel/Friederike Stücker sowie Iris Strümpel/Anwar Malik (jeweils 35) und Oliver Kirsch/ Dr. Martin Walter (34).

Sonka Wendenburg-Winter/Thorsten Barthel (38) setzten sich in der Gruppe II (33,1 bis 47,0) vor Philipp Reiche/Jörg Winter und Dr. Constanze Meentzen/Jutta Stackebrandt (beide36) durch. Vierte wurden Stephan Kaiser/Carsten Schulze (35). In der Gruppe III lagen am Ende zwei Ehepaare vorn: Ute und Lutz Zeller sowie Petra und Wolfgang Schimke kamen zwar auf dieselbe Punktzahl (41), doch im Stechen hatten erstere die Nase vorn. 35 Punkte erspielten Christel Schäfer-Hoyer/Alfred Gutmann auf Platz 3, Karen und Jörg Hoffmeister lagen einen Punkt zurück.

Die Brutto-Wertung ging mit 31 Punkten nicht ganz unerwartet an die letztjährigen Clubmeister Jan-Hendrik Basse/Dennis Wuttke.

Preise erhielten auch die Gewinner der Sonderwertungen. Den längsten Abschlag bei den Herren hatte wenig überraschend Clubmeister Dennis Wuttke, dessen Ball mit Rückenwind 310m flog. Bei den Damen gelang Dr. Constanze Meentzen vom Golfclub Oberneuland der „Longest Drive“. Ausgezeichnet werden aber nicht nur besonders lange Schlänge, auch die präzisesten Annäherungen werden belohnt. Das gelang auf der Bahn 3 Lutz Zeller, der dem Loch mit einem Schlag bis auf 1,36m nahe kam. Bei den Damen gelang dies Ute Baas mit 10,4m.

Abgerundet wurde das Golfvergnügen durch die Preisverleihung sowie ein vorzügliches Büffet des neuen Küchenchefs.

 

 

 

16.04.2019 -

Golf & Friends

„Golf&Friends“ ist eines der Traditionsturniere im Golfclub Rittergut Hedwigsburg. Hierzu laden Golfer nicht spielende Freunde zu einem Turnier ein, bei dem die Golfer vom Abschlag bis zum Grün spielen und die Freunde dann das „Endspiel“ auf dem Grün, das Putten, übernehmen.

Trotz des nicht gerade optimalen Wetters, die Temperaturen lagen nur wenig über dem Gefrierpunkt und gegen Ende der Runde setzte leichter Regen ein, hatten sich 27 Golfer mit ihrem Freunden auf der Anlage in Kissenbrück eingefunden. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Jörg Röhmann und Spielführer Markus Röhl verteilten sich die Spielgruppen auf die einzelnen Bahnen zum Kanonenstart.

Nach gut vier Stunden stand dann auch das Ergebnis fest. In der Gruppe I siegten Jonas Lamprecht/Pascal Mund vor Jan-Hendrik Basse/Andor Römmer sowie Martin Ihlemann/Lara Pietschmann. In der Gruppe II lagen Ute Zeller/Rainer Wessolek vorn, gefolgt von Helmut Oppermann/Jürgen Gesstner und Lutz Zeller/Ingrid Wessolek.

Eine Sonderwertung gab es für die puttenden Freunde, und die sorgte für ein ungewöhnliches Ergebnis, denn nach 18 Spielbahnen lagen drei Teilnehmer mit jeweils 34 Putts gleichauf. Ein Stechen brachte die Entscheidung zugunsten von Jürgen Gesstner, das Nachsehen hatten Pascal Mund und Markus Tebbe.

Zum guten Gelingen trugen auch der von Golfern gestiftete Kuchen bei, den es als Halfway-Verpflegung gab, sowie das rustikale Büffet zum Ausklang der Veranstaltung.

 

31.03.2019 -

Saisoneröffnung

Rückwärts in die neue Saison

Unter diesem Motto stand das erste Clubturnier des Jahres, und 32 Golferinnen und Golfer wollten bei zunächst etwas kühlen, später aber ganz angenehmen Temperaturen ihren Platz aus einer neuen Perspektive kennenlernen. Die Abschläge waren in die Nähe der Wintergrüns gesteckt, und von dort ging es zu den Sommerabschlägen der Damen, wo die Fahnen gesteckt waren. Somit war der Platz etwas kürzer, einige Wasserhindernisse kamen nicht ins Spiel, dafür waren aber das relative kleine „Grün“ und das Putten auf den Abschlägen schon eine echte Herausforderung.

Insgesamt waren die Ergebnisse aber nicht schlecht. Brutto-Sieger wurden Anja Uhde (86 Schläge) und Jan-Hendrik Basse (80). Die drei Erstplatzierten bei der Netto-Wertung der Damen waren Rita Gutmann (73), Sonka Wendenburg-Winter (75) und Claudia Wintgen (78). Bei den Herren belegten Wolfgang Schimke (67), Günter Jordan (72), Oliver Lomott (72) sowie Martin Mackeldey die vorderen Ränge. Die Sieger erhielten Töpfe mit Melisse, Minze, Petersilie oder Schnittlauch, aber kein Cannabis, was sich ein einsamer Zwischenrufer wünschte. Dieser musste sich dann mit einer schmackhaften Kartoffelsuppe begnügen, die es für alle gab.

Bild 1a:          Rückwärts auf Bahn 8 vor herrlicher Kulisse

21.03.2019 -

Jahreshauptversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung

Zu seiner ersten ordentlichen Mitgliederversammlung konnte der im vergangenen April neu gewählte Vorstand unter Präsident Jörg Röhmann am 21. März 99 Golferinnen und Golfer auf der Anlage begrüßen.

In seinem Bericht über die Zeit seit seiner Amtsübernahme ging Jörg Röhmann zunächst auf personelle Veränderungen ein und bedauerte, dass vom Betreiber noch kein neuer Headgreenkeeper gefunden worden sei. Das habe aber keinen Einfluss auf den Platzzustand gehabt, was sich an der höchsten Anzahl von Greenfeespielern gezeigt habe, die in einem Jahr seit der Gründung des Clubs 1994 in Hedwigsburg gezählt worden seien. Diese 25 Jahre sollen vom 9. bis 15. September mit einer Festwoche und einer Feier am 13. September begangen werden. Das 25-jährige Jubiläum nahm der Vorstand auch zum Anlass, den Mitgliedern eine Ehrenordnung vorzulegen, mit der außerordentliche Verdienste in und für unseren Golfclub gewürdigt werden sollen. Diese wurde nach kurzer Aussprache auch einstimmig verabschiedet. Der Vorstand kann nun silberne und goldene Ehrennadeln verleihen und der Mitgliederversammlung eine Verleihung der Ehrenmitgliedschaft und Ehrenpräsidentschaft vorschlagen. Angepasst wurde auch die Beitragsordnung. Sogenannte Vorzugsmitglieder, die auf eine 25-jährige Mitgliedschaft kommen, können nach der Vollendung ihres 75. Lebensjahres für einen Jahresbeitrag von 300€ unbegrenzt Runden über neun Löcher spielen. Außerdem wurde das Eintrittsgeld in den Club auf nun 500€ festgelegt.

Die Berichte der Spielkreisleiter und des Jugendwartes wurden positiv aufgenommen. Auch der Jahresabschluss 2018 und Haushaltsvorschlag für 2019 des Schatzmeisters Reinhard Bickel fanden die einhellige Zustimmung der Versammlung. Nachdem die Kassenprüfer zu einem uneingeschränkt positiven Prüfvermerk gekommen waren, wurden sowohl der Schatzmeister als auch die übrige Vorstand einstimmig entlastet.

Nur Routine war die Wahl von Petra Palm zur Vizepräsidentin des Clubs. Nach dem Rücktritt von Annette Huppert im vergangenen August hatte der Vorstand Frau Palm dieses Amt schon vorläufig übertragen.

Der neue Spielführer Markus Röhl stellte seinen ersten Spielplan vor, der für den offiziellen Einstieg in die Saison am 31. März eine Neuerung vorsieht: Der Platz wird rückwärts gespielt, d.h. der Abschlag erfolgt jeweils vom Wintergrün, das „Grün“ befindet sich dann auf dem Damenabschlag.

04.03.2019 -

DoSeGo Faschingsgolfen

DoSeGo Faschingsgolfen in Kissenbrück

31 Golferinnen und Golfer versammelten sich an Weiberfastnacht im Golfclub Rittergut Hedwigsburg zu fröhlichem Faschingstreiben.
Zu sehen waren Clowns, Cowboys, Mönche, Biene Maja, Piraten, Automonteure, eine Kuh, Teufel, Hippies, ein Feuerwehrmann, Tiger und weitere verwegene Kostüme.

Hans Mathesius hat sich als langjähriger Veranstalter dieses Turniers wieder außergewöhnliche Sonderaufgaben beim Golfen einfallen lassen:
2 Bälle gleichzeitig putten, den Schläger auf einem Bein stehend bewegen, frei sitzend auf einem Stuhl putten und weitere witzige Sonderübungen.
Am Loch 15 wurden die besten Ergebnisse erzielt, jeder getrunkene Schnaps (eine große Auswahl stand in einem Korb zur Verfügung) reduzierte die Schlagzahl.
So viele „Hole in One“ gibt es sonst nicht.

Mit Berlinern und Glühwein wurde nach der Golfrunde in fröhlicher Runde gefeiert.

11.12.2018 -

Wechsel des Men`s Captain

Wechsel des Men’s Captains zum Jahresende

Am 5.12.2018 wurde auf der MiHeGo-Weihnachtsfeier der Wechsel des Men’s Captains vollzogen. Uwe Sauer (auf dem Foto rechts) übergab nach 5jähriger Amtszeit den Staffelstab an den neuen Men’s Captain Jürgen Brinkmann und die anwesenden Mittwochsmänner begrüßten und bestätigten ihn. Uwe Sauer bedankte sich bei allen Mittwochsmännern für die erhaltene Unterstützung und Treue bei den MiHeGo-Turnieren und wünschte seinem Nachfolger immer eine glückliche Hand für das Amt und weiterhin gute sportliche Erfolge. Nach der Verabschiedung von Stefan Bommer aus dem erweiterten MiHeGo-Team wird Jürgen Brinkmann zukünftig unterstützt von Detlev Buchheister, Oliver Kirsch und Martin Walter. Das MiHeGo-Team wünscht allen Mittwochsmännern eine gute und sportlich erfolgreiche Saison 2019.

11.11.2018 -

Martinsgansturnier

Martinsgansturnier

Mit 56 Teilnehmern bewies das diesjährige Martinsgansturnier wieder einmal seine große Attraktivität für unsere Clubmitglieder. Und da auch das Wetter – abgesehen von den ersten 30 Minuten, die bei leichtem Regen absolviert werden mussten – mitspielte, wurden für die Jahreszeit gute Rundenergebnisse erzielt. So gab es bei der abschließenden Verteilung der Gänse nur zufriedene Gesichter.

Bruttosieger wurden bei den Damen Friederike Stücker (17 Punkte) und bei den Herren unser Spielführer Markus Röhl (29). In der Nettogruppe I (bis Hcp 15,2) musste über die ersten Plätze ein Stechen entscheiden. Hierbei setzte sich Hagen Boguth (37 Punkte) gegen Martin Mackeldey durch. Platz drei sicherte sich Oliver Lomott vor Dr. Jürgen Kahmann (beide 36 Punkte).

In der Gruppe II (bis Hcp 21,4) lag Jörg Winter nach 18 Löchern mit 40 Punkten vorn, gefolgt von Stephan Kaiser (38) sowie Helmut Oppermann und Karl-Heinz Duscha, die jeweils 35 Punkte erspielten. Auch in der Gruppe III musste ein Stechen entscheiden, hierbei hatte Heinz-Ulrich Lehne die Nase vorn vor Jürgen Eike, die beide 35 Punkte auf ihrer Scorekarte verzeichneten. Platz 3 ging an Manuela Katzmartzyk (33), auch Schatzmeister Reinhard Bickel (32) konnte sich noch einen Preis sichern.

03.11.2018 -

Funktionsträgerturnier

Dankeschön

Das sportliche Geschehen in einem Golfclub wird maßgeblich durch das Turniergeschehen bestimmt. Dieses wiederum wird durch die große Anzahl derjenigen getragen, die sich als Funktionsträger ehrenamtlich engagieren, sei es als Mitglieder im Spielausschuss oder Leiter der verschiedenen Spielkreise, um nur einige zu nennen. Um dieses nicht selbstverständliche Engagement zu würden, lädt der Vorstand nach dem Ende der offiziellen Wettkampfsaison die Funktionsträger und deren Ehepartner/Lebensgefährten zu einem Turnier ein, dem sich ein gemeinsames Essen und ein gemütliches Beisammensein anschließen.

Während die Golfrunde im vergangenen Jahr unter dem schlechten Wetter litt, konnte Präsident Jörg Röhmann seine 15 Mitspielerinnen und Mitspieler der diesjährigen Runde bei sehr angenehmen äußeren Bedingungen begrüßen. Und für jeden gab es nach der Runde über die Löcher 1 bis 9 eine kleine Überraschung. Anne Brinkmann, Herbert Palm und Anja Uhde waren die ersten, die zugreifen durften.

26.10.2018 -

Neue Vizepräsidentin

Petra Palm ist neue Vizepräsidentin im GC Rittergut Hedwigsburg

Nach dem Rücktritt der bisherigen langjährigen Vizepräsidentin Annette Huppert hat der Vorstand des Golfclubs Rittergut Hedwigsburg auf seiner Sitzung am 24.10.2018 Petra Palm einstimmig zur neuen Vizepräsidentin gewählt. Sie wird ihr Amt, so sieht es die Satzung vor, zunächst einmal bis zur nächsten Mitgliederversammlung Anfang 2019 ausüben. Petra Palm wird vorrangig für das Veranstaltungsmanagement zuständig sein.

Der Vorstand freut sich, für diese wichtige Aufgabe eine fachkundige und auch golferisch erfolgreiche Mitstreiterin gefunden zu haben, und wünscht Petra Palm viel Freude an ihrer neuen Tätigkeit. Gleichzeitig bedankt er sich bei Annette Huppert für die langjährige engagierte Mitarbeit, die viel zur positiven Stimmung im Club beigetragen hat.

10.06.2018 -

Golf & Friends

Großen Anklang fand auch in diesem Jahr das sogenannte „Golf&Friends“-Turnier,
das der Golfclub Rittergut Hedwigsburg am Sonntag auf seiner Anlage in
Kissenbrück durchführte. Bei herrlichem Wetter und optimalen Platzbedingungen
hatten sich 36 Golfer und 36 „Freunde“ eingefunden, um in Zweiergruppen zu
Golfen. Dabei übernehmen die Golfer die Schläge auf den Spielbahnen, während die
Freunde die Aufgabe haben, den Ball, nachdem er auf dem Grün gelandet ist, mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch zu befördern, zu „Putten“, wie es in der Golfersprache heißt.
Die Teilnehmer wurden nach der Spielstärke der Golfer in zwei Klassen eingeteilt. In
die Wertung kamen die Schläge der Golfer sowie die Puts der Gäste. In der Gruppe
A waren gleich drei Spielgruppen mit 50 Punkten gleichauf, so dass das bessere
Ergebnis auf den schwersten Bahnen die Entscheidung brachte. So siegten
schließlich Jan Arenhold/Jonas Lamprecht vor Rebekka Römmer/Jan.Hendrick
Basse und Anne Brinkmann/Kevin Müller.
Klarer Sieger in der Gruppe B waren mit 58 Punkten Hajo Mersmann/Holger Stonjek.
Hier war über die Plätze 2 bis 4 ein Stechen erforderlich. Dabei setzen sich Jana
Wündisch/Philipp Reiche gegen Angelika Pawlik-Neugebauer/Volker Derwein sowie
Thomas Leier/Markus Simon (jeweils 53 Punkte) durch. Die besten Putter waren
Alexander Arnedde, Thorsten Drahn und Ingrid Wessolek.
Nach der neunten Spielbahn konnten sich alle am von Mitgliedern gesponserten
Kuchen stärken, nach der achtzehnten Bahn gab es ein rustikales Büffet, ehe der
Spielführer des Clubs, Markus Röhl, den Siegern ihre Preise überreichte.
28.05.2018 -

Benefizturnier 2018 zum 10. Mal

Zum 10. Mal - Benefiz-Golf für die Stiftung - Unsere Kinder in Braunschweig

Traditionell spielten am Pfingstmontag insgesamt 128 Mitglieder des Golfclub Rittergut Hedwigsburg und zahlreiche Gäste aus den umliegenden Clubs um die Arbeit der Stiftung - Unsere Kinder in Braunschweig zu unterstützen.
Strahlendes Wetter, ein super hergerichteter Platz und die Aussicht auf tolle Preise ließen die Startliste überquellen, so dass zahlreiche, späte Anmeldungen nicht mehr berücksichtigt werden konnten.

Nicht nur sportlich haben alle Spieler ihr volles Engagement gezeigt, auch bei den Spenden, an den Lostöpfen, beim Kauf der Charity-Mulligans, beim Zocken haben alle Spieler, Gastronomie, Betreiber und dazugekommene Gäste im Clubhaus Herz und Einsatz gezeigt und geholfen, dass der Stiftung der Betrag von 10.000 Euro für ihre weitere Arbeit in den Kindergärten und Grundschulen Braunschweigs übergeben werden konnte.

Als Veranstalter dieses Benefizturniers möchten wir uns auch auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bei allen Mitspielern und Unterstützern für die Großzügigkeit und die Freude an diesem Turnier bedanken.Wir freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen zum 11. Benefizturnier zu Gunsten der Stiftung - Unsere Kinder in Braunschweig am 10. Juni 2019.Anmeldungen nimmt das Sekretariat des Golfclubs Rittergut Hedwigsburg bereits jetzt an.  Sichern Sie sich jetzt schon Ihren Platz.

Weitere Bilder des Turniers:

 

20.04.2018 -

Samsonite Club-Tour

Unser Spielführer, Markus Röhl, hat den Platz ab sofort für vorgabenwirksames Spiel freigegeben.

In diesem Jahr werden 3 unserer Okercup-Turniere von der Firma Samsonite gesponsort. Diese finden am 29.04., 06.05. und am 03.06.18 statt. Start ist jeweils ab 10:00 Uhr.
Es werden 2 Bruttopreise, Damen und Herren getrennt gewertet, und jeweils 3 Nettoklassen à 3 Preise vergeben.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.golftime-clubtour.com.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und hoffen auf gutes Wetter.

 

06.04.2018 -

Neuer Vorstand

Mit stehenden Ovationen bedankten sich am Donnerstagabend die 140 zur Jahreshauptversammlung des Golfclubs Rittergut Hedwigsburg erschienenen Mitglieder bei Dr. Hans-Jürgen Wendenburg, der nach zwölfjähriger Tätigkeit nicht mehr für das Amt des Präsidenten kandidierte. Zuvor hatten sie ihn einstimmig zum ersten Ehrenmitglied ihres Clubs gewählt.

In ihrer Laudation bezeichnete Vizepräsidentin Annette Huppert Dr. Wendenburg als „einen Glücksfall für unseren Club“. Von seiner grenzenlosen Liebe zum Golfsport und seiner unbändigen Lust zur Verbesserung der Rahmenbedingungen habe der Club mehr als ein Jahrzehnt profitiert. So habe er sich zum Beispiel durch den von ihm initiierten Umbau der Bahn 3 ein Denkmal gesetzt. Der von ihm ins Leben gerufene und gesponserte Präsidentencup habe sich immer als sportlicher und gesellschaftlicher Höhepunkt in der Golfsaison erwiesen. Die Integration der Neumitglieder sei ihm eine Herzensangelegenheit gewesen. Welcher Präsident erscheine fast täglich auf der Anlage, nicht nur um zu spielen, sondern um sich vor allem um das Wohl des Clubs zu kümmern. Auch als „Regelpapst“ habe er sich einen Namen gemacht: „Ich kenne sonst niemanden, der vor dem Einschlafen aus Interesse die Entscheidungen der Regelkommission liest. Jeder andere würde sofort einschlafen.“

In ihren Dank schloss Annette Huppert auch Anne Wendenburg ein, die ihrem Gatten den Raum für dieses einmalige Engagement gelassen habe. Unter großem Beifall der Versammlung überreichte unsere Vizepräsidentin dann Hans-Jürgen und Anne Wendenburg Geschenke des Clubs. Geschenke und Dankesworte gab es auch von den Spielkreisleitern Gisela Kressin, Dieter Heinrich und Men’s Captain Uwe Sauer.

Neben Dr. Hans-Jürgen Wendenburg kandidierten auch Schatzmeister Frank Villwock nach zwölfjähriger und Spielführer Martin Mackeldey nach zehnjähriger Vorstandstätigkeit nicht mehr. Die Verantwortung für die Kasse hatte Frank Villwock in einer für den Club angespannten Lage übernommen. Ihm ist es zu verdanken, dass unser Golfclub seit Jahren auf einer soliden finanziellen Basis steht. Martin Mackeldey ist es in seiner langjährigen Tätigkeit gelungen, immer wieder einen sportlich ansprechenden und herausfordernden Spielplan zusammenzustellen und dabei Wünsche und Anregungen der Clubmitglieder zu berücksichtigen.

Als letzte „Amtshandlung“ übernahm Dr. Wendenburg dann auch die Wahl seiner Nachfolge, für die es nur einen Kandidaten gab, Jörg Röhmann. Jörg Röhmann gehört zu den Gründungsmitgliedern, musste aber nach einem sportlich vielversprechenden Start aufgrund seines beruflichen Engagements als Landrat und Staatssekretär  kürzer treten. Nach dessen Ende hat er sich nun bereit erklärt, die Geschicke des Clubs in seine Hände zu nehmen. In seiner Vorstellungsrede betonte er, dass er für Kontinuität und Teamarbeit stehe. Auch deshalb habe er zwei Mitglieder des alten Vorstandes, Annette Huppert und Rudolf Ordon, gebeten, wieder zu kandidieren. Jörg Röhmanns Kandidatur fand einhellige Zustimmung, und somit ist er der fünfte Präsident in der Clubgeschichte.

Ebenso einstimmig wurden Annette Huppert als Vizepräsidentin und Rudolf Ordon als Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt. Mit Reinhard Bickel, der dem Club seit 18 Jahren angehört, übernimmt ein ehemaliger Bankkaufmann das Amt des Schatzmeisters. Neuer Sportwart wurde mit Markus Röhl einer der Spitzenspieler, der als  Captain der Clubmannschaft für diese Tätigkeit prädestiniert ist. Auch diese neuen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt.

02.04.2018 -

Ostervierer

Am Ostermontag, dem 02.04.18 findet auch in diesem Jahr wieder der traditionelle Ostervierer unter der Leitung von Rosemarie und Martin Mackeldey statt. Gespielt wird ein Chapmanvierer und
gestartet wird um 10:00 Uhr mit einem Kanonenstart.

Nennschluss ist am Freitag, dem 30.03.18 um 11:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

 

 

24.08.2017 -

GVNB-Herrenliga AK50

In diesem Jahr konnten wir gleich 2 AK50-Herren-Mannschaften für die GVNB-Liga melden.

Die 1. Mannschaft mit Anwar Malik, Peter v. Hardenberg, Dieter Rosteck, Oliver Kirsch, Frank Scholz und Captain Wolfgang Hanke wurde in einzelnen Spielen unterstützt und ergänzt durch Jürgen Kahmann, Stefan Bommer, Edzard Bleis, Jürgen Brinkmann. Gemeinsam wurde so in der Gruppe 3.4 ein guter 3. Platz erreicht mit insgesamt 3 Siegen und 2 Niederlagen.


Die 2. Mannschaft mit Jürgen Kahmann, Stefan Bommer, Burghard Bode, Jürgen Brinkmann, Uwe Sauer, Martin Walter (Captain), Thomas Urban, Stephan Kaiser, Edzard Bleis, Alexander Georgiew, und Michael Peschmann unterstützt durch Wolfgang Hanke belegte in der Gruppe 4.5 mit insgesamt 4 Siegen und einer knappen Niederlage mit Abstand den 1. Platz und ist damit in die 3 Gruppe aufgestiegen. Dazu herzlichen Glückwunsch.

Beide Mannschaften werden so in 2018 auf der gleichen Ebene 3 aber in unterschiedlichen Gruppen antreten.
Von links: W. Hanke, T. Urban, J. Kahmann, B. Bode, A. Georgiew, M. Walter, U. Sauer

Auf dem Bild fehlen: E. Bleis, S. Bommer, J. Brinkmann, S. Kaiser, M. Peschmann

 

02.09.2017 -

Charity - Turnier der DoSeGos

Golfer spielen für Kissenbrücker Spielplatz

Wie in den vergangenen Jahren fand auch dieses Jahr wieder das beliebte Charity-Turnier der DoSeGo’s im Golfclub Rittergut Hedwigsburg statt. Über 50 Golferinnen und Golfer beteiligten sich an der fröhlichen Runde, die über 18 Löcher ging. Neben der Startgebühr konnte man bis zu 5 Mulligans kaufen, alle nutzten diese Möglichkeit. Auf der Runde war dann eine der wichtigsten Fragen, setzte ich nun einen Mulligan ein, oder hebe ich mir den oder die Verbleibenden für das weitere Spiel auf.

Insgesamt kamen – auch aufgrund von Extraspenden vor Allem von Golfspielern, die nicht teilnehmen konnten – 1.540 €  zusammen.

Dieser Betrag dient zur Erneuerung eines Klettergerüstes auf einem Kinderspielplatz in Kissenbrück. Alle Preise für die Golfspielerinnen und Golfspieler wurden von Unternehmen der Region und von div. Clubmitgliedern gespendet. Die Spielleiter Dieter Heinrich und Klaus-Peter Eilfeld freuten sich besonders darüber, dass jeder Teilnehmer dadurch einen Preis erhielt.

Beauftragt von dem Bürgermeister von Kissenbrück Gerhard Wiche ( z.Zt im Urlaub) bedankte sich Jörg Vahlberg für diese hervorragende Aktion, die es ermöglicht in der Gemeinde Kissenbrück  tätig zu werden. In den Vorjahren gingen die Spenden u.A. an die Grundschule, den Sportverein und den Kindergarten.